Existenzgründungsberatung: Erfolgreiches Business aufbauen

Multifunktionsdrucker für das Gründer-Office

Jeder Gründer sieht sich zunächst dazu veranlasst, etwas in die technische Ausstattung des Büros zu investieren. Diese Schritte sind meist vom Versuch geleitet, mit dem knapp bemessenen Startkapital eine möglichst hochwertige Ausstattung zu erreichen. Der Multifunktionsdrucker spielt in diesen Planungen eine zentrale Rolle. Wir lenken den Blick auf einige Vorteile und Besonderheiten, die bei der Anschaffung der Geräte zu beachten sind.

Geringere Anschaffungskosten

Die Möglichkeit zu telefonieren, drucken, scannen und kopieren zählt noch immer zu den absoluten Grundlagen des Büroalltags. Eine Anschaffung passender Gerätschaften wäre also ohnehin notwendig, um effizient arbeiten zu können. Ein Multifunktionsdrucker zählt derweil das gute Verhältnis von Preis und Leistung zu den wesentlichen Argumenten, die für die Anschaffung des Geräts sprechen. Wer sich für den Kauf entscheidet, senkt die Anschaffungskosten im Vergleich zum Kauf vier simpler Gerätschaften deutlich. Für die knappe Kasse des typischen Gründers ist dies ein wesentlicher Vorzug. Zu beachten sind dennoch finanzielle und qualitative Unterschiede zwischen den angebotenen Druckern. Verschaffe Dir beispielsweise auf dieser Seite einen Überblick über deren Qualitäten und Stärken.

Der räumliche Aspekt

Nicht jeder Gründer hat eine übergroße Bürofläche zur Verfügung, die in dieser Form kaum benötigt wird. In den meisten Fällen ist der Platz knapp bemessen und es müssen praktische Lösungen gefunden werden. Ein Multifunktionsdrucker, der verschiedene Funktionen ineinander vereint und auf einem einzigen Tisch untergebracht werden kann, markiert hier in den Augen der Gründer einen wesentlichen Vorteil. Das Telefonieren, Faxen, Drucken, Scannen und Kopieren ist mit einem einzigen Gerät möglich, welches einen zentralen Zugriff erlaubt. So wirkt das Büro aus technischer Sicht deutlich aufgeräumter, was sich wiederum positiv auf das gesamte Arbeitsklima auswirken kann.

Schnell mit der Arbeit beginnen

Vielen Gründern ist es wichtig, so schnell wie möglich mit der Arbeit an den eigenen Produkten und deren Vertrieb zu beginnen. Das langwierige Einrichten verschiedener Geräte, die noch ins Büro integriert werden müssen, kann diesen Bemühungen eindeutig im Wege stehen. Wer zügig mit der Arbeit beginnen möchte, verfügt mit dem Multifunktionsdrucker über einen zentralen Vorteil. Hier reicht eine einzige Einrichtung aus, um direkt auf alle Funktionen zugreifen zu können. Auch Wartungen laufen in der Folge zentralisiert ab und verursachen geringere Kosten. Gleichzeitig hängen jedoch viele verschiedene Tätigkeiten direkt an der Funktionsweise des Multitalents. Kommt dieses aus dem Takt und muss repariert werden, so bedeutet dies erhebliche Einschränkungen für den alltäglichen Betrieb im Büro.

Ebenfalls lohnt sich der Blick auf den Energieverbrauch des Geräts. Wer auf vier bis fünf verschiedene Spezialgeräte setzt, die für den Fall eines spontanen Einsatzes eingeschaltet sein müssen, sorgt bereits im Standby-Modus für einen höheren Grundverbrauch an Energie. An dieser Stelle verfügt der Multifunktionsdrucker daher über natürliche Vorteile. Hier liegt der Energieverbrauch im Standby deutlich niedriger, was auf Dauer zu finanziellen Differenzen führen kann. Auch beim Blick auf die Umwelt entscheiden sich deshalb immer mehr Gründer in der Startphase für den Kauf eines Multifunktionsdruckers, der ihnen diesen wertvollen Vorteil gewährt.

Die Gefahr der Teildefekte

Im Laufe der Jahre kann auch ein hochwertiger Multifunktionsdrucker an seine eigenen Grenzen stoßen. So manches Büro berichtet von Teildefekten, die nach Jahren des reibungslosen Betriebs auftraten. Hier ist es wichtig, sich des Risikos bewusst zu sein, dass mit diesen Ausfällen in Verbindung steht. Sofern sich diese nicht mit einfachen Mitteln reparieren lassen, ist es womöglich notwendig, den gesamten Drucker auszutauschen. Der Ausfall einer einzigen Funktion kann somit deutlich höhere Kosten nach sich ziehen, als dies bei einem Spezialgerät der Fall ist. Auch aus diesem Grund arbeiten die Hersteller unter großem Druck daran, ihre Produkte noch zuverlässiger zu machen und sie selbst gegen die hohen Belastungen im Arbeitsalltag immun zu machen.

Während die Kapazität eines Multifunktionsdruckers für junge gegründete Unternehmen zunächst ausreichend sein mag, stoßen größere Firmen hier bald an ihre Grenzen. Denn natürlich ist die Kombination der verschiedenen Funktionen nicht so effizient, wie die einzelnen Teile. So ist etwa ein Spezialdrucker, der allein über diese Funktion verfügt, dazu in der Lage, schneller und effizienter zu arbeiten. Im Laufe des zukünftigen Wachstums kann es aus dem Grund notwendig sein, das multifunktionale Gerät zu ergänzen, um weiterhin produktiv zu sein. Bis zu diesem Zeitpunkt macht der Drucker jedoch eindeutig auf die individuellen Stärken aufmerksam und kann auch im Praxistest überzeugen.